Maß, Zahl und Proportion

die natürliche Ordnung …

„Wer einen Raum ordnet, wiederholt das exemplarische Werk der Schöpfung“ (M. Eliade).

Symetrie und Proportion finden sich in allen Erscheinungen der Natur. Alles Natürliche, vom kleinsten Molekül bis hin zu den grössten Planeten und ihren Umlaufbahnen, folgt denselben, einfachen Strukturprinzipien. Beruht auf besonderen Maßverhältnissen und natürlichen Proportionen, eben auf Maß, Zahl und Proportion.

Die antiken Meister sprachen daher von der „divinen Ordnung“ und der „heiligen Geometrie“, welche als universelle Sprache des Lebens der Entfaltung alles Natürlichen innewohnt. Die sich gleichermaßen im Kleinen wie im Großen, im Himmel wie auf Erden zeigt.

Schön ist, was im Einklang ist

Diese Grundgesetze natürlicher Ordnung finden sich wieder in Architektur, Musik und Kunst aller Zeiten, aller Kulturen. Als Gesetze der Schönheit führten sie – quer durch die Jahrtausende – zu Ergebnissen, die noch heute als „stimmig“, „harmonisch“ oder einfach als „schön“ wahrgenommen werden. Denn diese „tiefere“ Schönheit die entsteht, spricht zu uns von der inneren Einheit aller Dinge.

Die Verwendung dieser besonderen Maße und natürlichen Proportionen bindet uns ein in das grössere Ganze. Bringt Mensch und Raum (wieder) in Harmonie, in Einklang miteinander. Macht „heile“. Was von „heilig“ kommt. Das griechische Wort „Harmonie“ bedeutet übrigens: Übereinstimmung/ in Übereinstimmung bringen.

Harmonikal bauen und gestalten

Harmonikal zu bauen bietet uns daher eine ganz entscheidende Grundlage für die Aufrechterhaltung von Gesundheit und Wohlergehen. Denn es bindet uns auf ganz tiefer Ebene an, an unsere Wurzeln.

Harmonikales Gestalten ist daher wie „die Erdung des Himmels“ in uns  … Ob Abstimmung einzelner Raummaße zueinander, oder auch die Zusammenstellung harmonikaler Farbklänge … das Resultat zeichnet sich durch eine unvergleichliche Qualität von Stimmigkeit aus, die uns berührt und unser gesamtes Sein auf einer sehr elementaren Ebene ausgleicht.
Die Anwendung dieser Urgesetzte der Schönheit veredelt alle Planungs- und Gestaltungsprojekte und bietet sowohl kraftvolle, als auch sehr authentische Lösungen mit spürbar großer Ausstrahlung.

  • Fassaden- und Grundrissoptimierung mit heiliger Geometrie
  • Harmonikales Bauen, denn: die Proportionen in der Architektur sind wie die Töne für den Komponisten. Heutige Häuser sind jedoch oft wie verstimmte Klaviere.
  • Energetisches Gestalten mit Maß, Zahl und Proportion
  • Proportionierung als Positivierungs-Maßnahme im Raum
  • Harmonikale Farbklänge

DG_Pflanze_Trenner_klein