Raumpädagogik

Raum als dritter Erzieher

Räume und Pädagogik

Mein raumpädagogischer Ansatz setzt den Fachbegriff „Raum als dritter Erzieher“ für Kinder Räume aktiv um. Die Raumpädagogik verbindet die Kompetenz und das Wissen um die Wirkung von Räumen mit der Kompetenz und dem Wissen der Entwicklungspsychologie.
Als Raumpädagogin verstehe ich etwas von Räumen und ebenso von Pädagogik. Ich bin weder Pädagogin noch Architektin, sondern eine, die diese Bereiche verbindet.

Die Sprache des Raumes nutzen …

Als Raumpädagogin mit langjähriger Praxis-Erfahrung in den Bereichen Raumpsychologie und Raumenergetik kann ich die Sprache des Raumes auf Ihre Bedürfnisse hin maßschneidern. Ob Raumformen, angelegte Bewegungsdynamiken oder spezifische Aufenthaltsqualitäten – ich kenne ich die subtilen Wirkungen, die Farben, Formen und Materialqualitäten auf die menschliche Seele haben.

Raum als dritter Erzieher

So kann ich gemeinsam mit allen Beteiligten raumgestalterische Lösungen entwickeln, die architektonisch überzeugen und die im Rahmen des Budgets umsetzbar sind – und die zugleich aktiv das gemeinsame Ziel verwirklichen helfen: pädagogisch wertvolle Räume zu schaffen, die unsere Kinder ganzheitlich in ihrer Entwicklung unterstützen.

DG_Pflanze_Trenner_klein